Hoe krijg ik de luchtvochtigheid makkelijk omhoog?
Viele Pflanzenbesitzer haben an sonnigen Tagen und an kalten Wintertagen Schwierigkeiten, die Temperatur für tropische Zimmerpflanzen angenehm und die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten. In vielen Haushalten schadet die Klimaanlage im Sommer oder die Heizung im Winter unseren geliebten Pflanzen und Orchideen immer noch mehr als sie ihnen nützt. Deshalb haben wir einige einfache Tipps, wie Sie Ihr Pflanzenklima auf einfache Weise verbessern können.

Welche Luftfeuchtigkeit braucht meine Zimmerpflanze?

Viele besondere und ausgefallene, hochpreisige Arten sind oft schwieriger zu kultivieren. Deshalb ist es wichtig, die Bedürfnisse der Pflanzen zu kennen. pflanze so optimal wie möglich zu erfüllen. Und das kann bei Pflanzen, die beispielsweise eine Luftfeuchtigkeit von über 75 % benötigen, eine große Herausforderung sein. Manche Arten brauchen sogar 85 %! Wie Sie das am besten bewerkstelligen können, darauf kommen wir später zurück.

Fünf Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung der Luftfeuchtigkeit:

1. Hydro-Pellets:

Hydrokörner können sehr leicht die Luftfeuchtigkeit in einem Raum erhöhen. Sie geben die Feuchtigkeit leichter ab. Sie legen die Hydrokörner in der Nähe Ihrer Pflanzen in ein leicht erhöhtes Tablett oder eine Pflanzschale. Dann tränken Sie sie mit Wasser und erhöhen so die Luftfeuchtigkeit an dieser Stelle ein wenig.

2. Schalen mit Wasser und Wasserdekorationen:

Schalen mit Wasser auf die Heizung zu stellen, ist eine der einfachsten und billigsten Möglichkeiten, das Klima in Ihrer Wohnung zu steuern. Auf diese Weise verdunstet mehr Wasser, sobald die Heizung eingeschaltet wird, und gleicht die trockene Luft aus. Ideal also für Ihre grünen Freunde.

3. Pflanzen in Gruppen zusammenstellen:

Pflanzen geben selbst Feuchtigkeit ab. Deshalb ist es im Wald an einem heißen Sommertag oft kühler. Aber das funktioniert auch auf kleinem Raum. Stellen Sie Ihre Pflanzen in Gruppen zusammen, damit sie von der gegenseitigen Verdunstung profitieren können. Auf diese Weise wird die Luftfeuchtigkeit um Ihre Zimmerpflanzen herum etwas höher sein.

4. Klimaanlage aus, Nebelbildung an:

Klimaanlagen sind eines der schädlichsten Geräte für tropische Zimmerpflanzen und Orchideen. Dennoch ist so eine kalte Brise an einem heißen Sommertag angenehm. Deshalb können Sie sich auch nach einer Alternative umsehen: einem Vernebelungsgerät oder Luftbefeuchter. Vernebler oder Kühlgeräte blasen mit einem Ventilator Luft in den Raum, die mit Feuchtigkeit vermischt ist. Durch die Verwendung von kaltem Wasser lässt sich die Raumtemperatur an einem heißen Tag ebenfalls leicht senken. Die Luftfeuchtigkeit kühlt auch den Raum, ohne dass Ihre geliebten Pflanzen Schaden nehmen.

5. Von der Vitrine zum Mini-Gewächshaus:

Haben Sie schwierige Pflanzen, die eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit benötigen, z. B. eine Luftfeuchtigkeit von über 70 oder 80 %? Dann könnte eine Glasvitrine eine Lösung sein. Mit ihr können Sie ganz einfach ein Mini-Gewächshaus mit eigenem Klima schaffen. Die Luftfeuchtigkeit darin zu erhöhen, ist sehr einfach.

5.1 Miniklimatisierung mit Zubehör

Außerdem kann man die Rückwand eines solchen Schranks sehr einfach ausstatten, und in einer Vitrine findet man heutzutage alle möglichen Pflegematerialien. Sie können ihn also nach Belieben mit Ventilatoren, Nebelgeräten, Wachstumslampen, Wetterstationen und Zeitschaltuhren ausstatten. Wenn die Vitrine aus Holz besteht, sollten Sie darauf achten, dass das Holz gut vor Wasser geschützt ist.

5.2 Bilder und Informationen über das Mini-Gewächshaus

Möchten Sie mehr darüber erfahren? Dann schauen Sie unter unseren Blogs über den Ikea Gewächshausschrank, oder schauen Sie auf Instagram unter dem Hashtag #ikeagreenhousecabinet für mehr Inspiration!

Tip

Produkte ausgestattet

Aerangis articulataAerangis articulata
Aerangis articulata
Sonderpreis€21,95